Archiv für Oktober 2011

Halloween-Event-Vokü

Einen schaurigen Gruß an euch alle!

Ihr seid alle eingeladen, die vegetarische EventVokü zu besuchen!

Es wird schaurig, aber trotzdem lecker und mit speziellen Details wird das ganze zum Halloweenspaß!

Kostümierungen sind kein Muss, aber gerne gesehen. Kinder oder Jugendliche könnt ihr auch mitbringen, für die finden wir auch eine Verwendung: Suppe oder so.

An fleißige Helfer: Ihr könnt euch jetzt unter info(at)kvu-berlin(punkt)de bewerben. Über Unterstützung würden wir uns freuen,

es grüßt gruselnd, die Alchemistin.

An die Kinderficker

So steht es auf einem Paket, das wir soeben erhalten haben. Es dauerte ein wenig, dann kam die Erkenntnis: Da hat wohl ein Lieferant/Postmensch der unsere Anschrift las, ein Zeichen gegen die Missbrauchsskandale in der Kirche setzen wollen. Das ist zwar nett gemeint, allerdings ist er da an der falschen Adresse. Mit kirchlichen Institutionen haben wir ungefähr so viel zu tun, wie die Bundesregierung mit der Verfassung.
Aber es ist interessant, welche Assoziationen der Begriff „Kirche“ bei den Menschen inzwischen verursacht.
:-)

KvU in Gefahr II…

Es ist soweit! Endlich haben wir den langersehnten Brief vom Vermieter erhalten, dass wir verkauft wurden:

…wir möchten sie darüber informieren, dass das oben genannte Objekt mit Wirkung zum 01.10.2001 an die Immowert – Immobilieninvest in Deutschland AG verkauft wurde. Die neuen Eigentümer haben uns weiterhin mit der Verwaltung des Objektes beauftragt.

Folgende Sachbearbeiter bleiben somit für sie zuständig:

Allg. Grundstücksverwaltung: Büro Berlin Frau XXXXX
Mietenbuchhaltung: Büro Berlin Frau XXXXX

Die Bankverbindung hat sich jedoch geändert.

Wir bitten Sie, Ihre Miete mit Angabe Ihrer neuen oben angegebenen Mieternummer ab dem 01.11.2011 auf nachfolgende benanntes Konto in Österreich zu überweisen (Auslandsüberweisung).

Kontoinhaber: Immowert Arkonahöfe Berlin GmbH

[Hier folgen jetzt Ausführungen zu den Zahlungsmodalitäten, nichts Interessantes, daher wird der Rest weggelassen.]

Für Rückfragen stehen wir ihnen gern unter oben stehender Telefonnummer zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
XXXXX

Soso. Unsere Miete geht also in Zukunft nach Österreich. Nun, dass sieht genau nach dem vermuteten Finanzmarktkapitalismus aus. Interessant hierbei ist, dass die Immowert – Immobilieninvest in Deutschland AG anscheinend extra eine Immowert Arkonahöfe BerlinGmbH gegründet hat. Wieder ist ein Anlass für Spekulationen, was da wohl dahinter stecken könnte gegeben. Es gibt noch mindestens zwei weitere solche GmbHs in Berlin (1/2). Wir werden diese Objekte mal besichtigen, und weitere Nachforschungen anstellen.

Parallel versuchen wir mit unserem neuen Eigentümern in Verbindung zu treten, glauben allerdings nicht wirklich daran, dass ein solcher Konzern sich zu uns herablässt. Wir werden es dennoch versuchen und euch auf dem laufenden halten.

Nur so viel sei noch gesagt: Wir richten uns in hitzigen und interessanten Debatten auf einen Plan B ein.

Fortsetzung folgt…

Bullen randalieren am Brandenburger Tor

*Update 2:* Auch heute (17.10.) überträgt CastorTV wieder live von der Wiese vor dem Reichstag. Mal sehen, wie es heute weitergeht, immerhin ist heute der erste Werktag, an dem der Protest stattfinden soll.

*Update:*
Immer noch aktuell, heute wird schon das Zweite mal die Wiese vor dem Reichstag geräumt. Wir wünschen Occupy Germany viel Kraft und Durchhaltevermögen.

Aus aktuellem Anlass sei auf folgenden livestrem verwiesen:

http://www.castortv.de/ (*Link aktualisiert*)

Am Samstag nach der Demo fanden sich einige Leute vor der Wiese am Reichstag ein. Trotz der Betonung eines friedlichen Protests räumte die Polizei wie immer ziemlich brutal. Wir begrüßen die Entschlossenheit der Leute, welche versuchen eine dauerhafte Präsenz vor dem Reichstag zu etablieren. Insbesondere sind wir auf den weiteren Umgang der Herrschenden mit der sogenannten „Bannmeile“ gespannt. Besonderer Dank geht an CastorTV für die Liveübertragung.

Madlocks + Cracks & Scars, KvU, 08.10.2011

Mensch, was hab ich mich gefreut. Wenn ich selbst Konzerte veranstalte bin ich meist immer recht aufgeregt und denke darüber nach, ob denn alles klappt, genug Leute kommen und die Bands zufrieden sind. Bei Cracks & Scars aus Hannover war das zum Zeitpunkt der Buchung nicht anders. Besonders bekannt sind sie noch nicht und in Berlin kann das schnell mal untergehen bei den diversen weiteren Veranstaltungen, von denen man natürlich noch nichts weiß, wenn man das Datum für das Konzert festlegt…

Weiterlesen bei >>Dubpunker< <